Darts

2. Dartturnier der Alfhausener Dartsportgruppe

Am Freitag den, 19.4.19 war es endlich so weit, das 2. Dartevent der Alfhausener Darter sollte stattfinden. Im Vorfeld der Veranstaltung wurden noch zwei neue Dartwände und neue Abtrennungen gebaut. So ging man gut vorbereitet in das wahrscheinlich einzige Dreistockdartturnier. Es wurde im Obergeschoss, im Erdgeschoss und in den Kellerräumen gespielt.
Siebzig Darter folgten der Einladung des ASV. Gespielt wurde an 10 Boards in einer Gruppenphase.

Jeder gegen Jeden. Die besten Drei und die zwei besten Gruppenvierten sollten sich für das verbleibende 32er Feld qualifizieren. Gut vorbereitet und mental topfit gingen die Alfhausener Darter, die in der Vorwoche Turniererfahrung bei den German Bulls Open gesammelt haben, in die Gruppenphase. Nach spannenden und zum Teil hochklassigen Spielen setzten sich 32 Darter in der Gruppenphase durch. Darunter befanden sich auch drei Darter aus Alfhausen. Jonas „The Lizard“ Wellbrock, Michael „Major“ Prues und Klaus Burlage. Im Sechzehntelfinale kam es zu einem Alfhausener Duell zwischen Klaus und Michael wo sich der Major schließlich glücklich durchsetzte. Auch Jonas gewann sein Spiel gegen A. Schulte nach hartem Kampf. Der Major verlor im Achtelfinale ohne Chance 0:3 gegen S. Kemser während The Lizard sich gegen T. Decker mit 3:1 Legs durchsetzte.
Nun ging es für Jonas „Lizard“ Wellbrock im Viertelfinale an Board 3 gegen K. Janßen um den Einzug ins Halbfinale. Nach gutem Beginn setzte sich Janßen aber souverän mit 3:1 durch. In einem weiteren Viertelfinale trafen F. Engelbrink und N. Thünemann aufeinander. Hier setzte sich Thünemann durch. Im dritten Viertelfinalspiel trafen S. Kemser und sein Teamkollege C. Bargmann aufeinander. Nach einer hochklassigen Partie gewann Bargmann mit 3:2 Legs. Das letzte Viertelfinale bestritten J. Ellermann und D. Sabelhaus, hier setzte sich Sabelhaus mit 3:1 Legs durch. Nach einer kleinen Pause ging es mit den Halbfinalspielen weiter. Im ersten Halbfinale setzte sich C. Bargmann mit 4:2 Legs gegen D. Sabelhaus durch. Halbfinale Zwei ging ein bisschen schneller und K. Janßen besiegte N. Thünemann souverän mit 4:0 Legs. Im nun folgenden Finale ging es nach den Modus „Best of Nine“. Hier zeigten Kai und Christoph ihre ganze Klasse und lieferten sich ein hochklassiges Match. Mit hohen Scores und guten Checkdarts setzte sich schließlich K. Janßen mit 5:3 gegen C. Bargmann durch.

Das Turnier hatte einen würdigen Sieger gefunden. Die Sieger bekamen nun ihren verdienten Lohn aus den Händen von Jens „Captain“ Goda überreicht. Es folgten noch ein paar Siegerfotos und man lies den Abend ruhig ausklingen. Bedanken möchte wir uns bei allen Dartern die den kurzen und langen Anfahrtsweg an diesem Freitag auf sich genommen haben. Besonderer Dank gilt unseren Damen hinter der Theke, die hervorragende Arbeit geleistet haben. Natürlich wollen wir auch nicht die Griller vergessen. Die Herrscher über Brikett und Rost lieferten einen fantastischen Job ab. Wir würden uns freuen euch alle bei unseren nächsten Turnier im September oder Oktober (steht noch in den Sternen) zu begrüßen.

Weiterhin „Good Darts“
Dartsportgruppe Alfhausen

 

Auswärtsspiel bei den Seals aus Dinklage

Nach langem hin und her erklärte sich „Captain“ Jens Goda bereit, das Steuerrad Richtung Dinklage zu übernehmen. Unter der kostbaren Transportware befanden sich Jonas „The Lizard“ Wellbrock, Daniel „Bullfinish“ Meyer, Michael „Major“ Prues und das erste mal Klaus „Burli“ Burlage. Also begaben wir uns unter Captain Benno auf dem Seeweg Richtung Dinklage. Nach einem Tankstopp in Holdorf schlug unser Steuermann allerdings die falsche Richtung ein, so dass der Major vorschlug einen der vielen Kreisel zu nutzen, um nicht in Steinfeld zu enden. Angekommen bei den Seals ging es auch gleich ans Board. Nach ein paar Darts starteten wir in die ersten Einzel. Jonas und Daniel sollten den Grundstein für einen erfolgreichen Dartabend legen. „The Lizard“ hatte bei den ersten Darts noch Probleme, siegte dann aber souverän mit 3:1 Legs. Daniel hatte gegen den Youngster des Gegners wesentlich mehr Probleme, siegte aber trotzdem mit 3:2. In den nun folgenden Einzeln mussten Benno und Michael ans Board. Benno lag schnell mit zwei Legs hinten, zeigte dann aber seine Comeback-Qualitäten und zog auf 2:2 gleich. Beim Ausbullen traf er allerdings nur noch gerade das Board und der Gegner durfte das Endscheidungsleg beginnen. So kamen die Seals zu ihrem ersten Sieg. Der Major siegte in seinem Einzel nach zähem Spiel mit 3:2 Legs. Vor den nun folgenden Doppeln lagen die Darter des ASV mit 3:1 in Front. Nun sollte in dem ersten Doppel die Stunde von Burli, schlagen aber die Seals machten einen Strich durch die Rechnung und besiegten das ASV Doppel Klaus und Daniel mit 1:3 Legs. Jonas und Benno machten es besser und siegten mit 3:1. Nach den ersten Doppeln gingen die Alfhausener mit 4:2 in Führung und man konnte noch auf die Vizemeisterschaft in der Regionalliga hoffen. Gestärkt mit einem Haake Beck und einigen Softdrinks ging es in den nächsten Einzelblock. Klaus und Jonas siegten hier jeweils sehr souverän mit 3:0 Legs. Das erste Einzel für unseren Newcomer Klaus war somit ein voller Erfolg. In den nächsten Einzeln konnten Daniel und Michael schon den Sieg perfekt machen.

Daniel, in der Vorwoche noch von der Dartgöttin geküsst, fand überhaupt nicht ins Spiel und verlor völlig verdient mit 2:3. Der Major machte es wesentlich besser und siegte mit 3:0 Legs. Vor den letzten Doppeln war uns der Sieg in diesem Duell nicht mehr zu nehmen. Die Softdrinks flossen in Strömen und mit diesem Flüssigdoping konnten wir die verbleibenden Doppel gewinnen. So endete dieser erfolgreiche Dartabend mit einen 9:3 Sieg. Zum Abschluss bleibt noch mal zu erwähnen das Jens „Captain“ Goda im letzten Doppel ein Bullfinish mit 87 Punkten warf. Auf dem Weg in die Heimat bekam man noch den Spielbericht der Mimmelager und durch das Unentschieden der Mimmelager gegen SuS Buer ist den ASV Dartern die Vizemeisterschaft nicht mehr zu nehmen. Der Abend fand anschließend noch einen gebührenden Abschluss bei Darts, Bier und Obstler in der Garage von „Bullfinish“ Meyer.

Des weiteren bleibt nochmal der Hinweis, das jeden Dienstag ab 19 Uhr im Sportlerheim trainiert wird. Hierzu sind alle herzlich eingeladen. Wir sind über jeden neuen Darter hoch erfreut. Als letztes nochmal der Hinweis auf unser Dartturnier am Karfreitag. Für das drumherum wird natürlich gesorgt sein. Weiterhin

Good Darts

Die Regionalliga Vizemeister des ASV

 

11. Spieltag der Regionalliga Süd

Am Freitag, den 29.3.19 erwarteten wir die Dartvertretung aus Mimmelage zum Punktspiel. Gespielt wurde auf unserer selbstgebauten Dartwand im Erdgeschoss. Unser Nachbarverein war auch schon früh zu den ersten Warm-up-Darts vor Ort. Die ASV-Darter waren hoch motiviert und wollten nach dem Hinspielunentschieden einen Sieg einfahren. Das sollte in folgender Besetzung klappen: Jens „Captain“ Goda (mit neuem, selbstentworfenem Dartshirt), Daniel „Bullfinish“ Meyer, Michael „Major“ Prues und Jonas „The Lizard“ Wellbrock. Das Pflichtspieldebüt sollte Maik Göbel geben. Erstmals an Nummer eins gesetzt ging Bullfinish Meyer in die ersten Einzel. Mit guten Würfen setzte er seinen Gegner gekonnt unter Druck und holte einen sicheren 3:1 Sieg. Im zweiten Einzel siegte Jonas nach anfänglichen Problemen aufs Doppel sicher mit 3:1 Legs. Im letzten Leg spielte The Lizard einen 17 Darter. 2:0 Führung, ein geiler Auftakt. Die nun folgenden Einzel bestritten Benno und Michael. Beide fanden gut ins Spiel und holten sich die ersten Legs. Danach kam bei beiden ein kleiner Bruch ins Spiel und die nächsten Legs gingen an die, in Bestbesetzung angetretenen, Mimmelager. Benno erholte sich davon nicht mehr und verlor sein Match mit 1:3. Der Major konnte zum 2:2 ausgleichen und das Endscheidungsleg für die Alfhauser holen. Also gingen wir vor den ersten Doppeln mit 3:1 in Führung. Im Doppel schlug jetzt die Stunde von unserem Rohrverdreher Maik. Mit einem kleinen Stritz in der Buchse ging es ans Board. Maik und Jonas, the Lizard vergaben aber zu viele Darts auf das Doppel und hatten mit 1:3 das Nachsehen. Das zweite Doppel verloren Michael, the Major  und Daniel Bullfinish nach hartem Kampf mit 2:3 Legs.

Nach der Hälfte der Spiele stand es nun 3:3. Das hatten sich alle etwas anders vorgestellt. In der nun folgenden Pause kam Meistergriller Ante zum Einsatz. Gestärkt, mit Antes Dopingwurst, ging es nun in die zweite Hälfte. Daniel und Jonas legten in den ersten Einzeln los wie die Feuerwehr und gingen früh in Führung. Bullfinish Meyer, der beim Aufstehen am Morgen vom Dartgott geküsst wurde, gewann souverän sein Einzel mit 3:0 Legs. Jonas legte nach und gewann auch sicher mit 3:1. Die folgenden Einzel mussten Michael und Benno bestreiten. Der Major kämpfte sich zu einen glücklichen 3:1 Sieg. Captain Benno hatte gegen seinen Gegner wieder das Nachsehen und verlor mit 1:3 Legs. Vor den nun folgenden Doppeln hatten die ASV-Darter das Unentschieden schon sicher. Ein Sieg musste noch her und hochmotiviert ging es in die Doppel. Benno und Michael holten den Sieg mit 3:0 Legs. Jonas und Maik zogen nach und so stand der Sieg mit 8:4 für uns fest.The Lizard hatte noch eine 180 und ein High-Finish mit 119 Punkten.

Nun geht es Schlag auf Schlag. Kommenden Samstag geht es zu den TVD Seals und die Woche danach will die junge Darttruppe bei den German Bulls Open in Kalkar weiterhin Turniererfahrung sammeln. Am Karfreitag steht dann das zweite Alfhauser Darttunier mit 70 Teilnehmern an. Wir würden uns über zahlreiche Zuschauer freuen. Für das leibliche Wohl wird natürlich gesorgt sein. Außerdem ist noch ein internes Turnier geplant wo alle Alfhauser Vereinsmitglieder teilnehmen können. Hier wird natürlich Nachwuchs gesucht und die Dartsportler werden nur Tipps geben und nicht mitspielen. Als Termin ist der 11.5.19 ins Auge gefasst.

Weiterhin Good Darts

10. Spieltag der Regionalliga Süd

Und gehen die Alfhauser Darter auf die Reise freu ich mich dabei zu sein. In der schon fast üblichen Besetzung gingen die ASV Darter auf Auswärtsreise. Den Schwertransport gehörten Jens „Käpitän“ Goda, Youngster Jonas Wellbrock, Ralf“ One-Leg“ Huesmann, Daniel „Bullfinish“ Meyer und Michael „Mayor“ Prues an. Es ging zu den Bravedarts aus Barnstorf.
Nach einer freundlichen Begrüßung und ein paar Probedarts ging es in der Bahnhofsgaststätte auch gleich in die ersten Einzel. Der Mayor lies sich im ersten Einzel, der Gaststätte entsprechend, wie von einen ICE überrollen und verlor völlig verdient mit 3:0. Mitspieler Human wurde auch auf dem falschen Bein erwischt und verlor sein Einzel mit 3:2 Legs. Die nächsten Einzel bestritten Jonas und Daniel. Beide Darter kamen gut in ihre Partien und holten jeweils sichere 3:1 Siege. So stand es nach dem ersten Einzelblock 2:2. In die Doppel starteten Jonas und Benno sowie Michael und Human. Das erste Doppel, mit Jonas und Benno, hatte mit den Gegnern wenig Probleme und siegte recht eindeutig mit 3:1 Legs. Das zweite Hammerwerferdoppel hatte mehr mit ihrer Check-Out-Quote zu kämpfen, als mit den Gegnern und verlor völlig verdient mit 3:1 Legs. Nach der Hälfte der gespielten Matches stand es nun 3:3.
Mit Pommes und Bratwurst gestärkt konnte die zweite Hälfte nun beginnen. Kapitän Benno sah sich nun gezwungen zwischen den Loosern Michael und Ralf den nächsten Einzeldarter auszuwählen. Keine einfache Entscheidung, so schlecht wie beide geworfen hatten. Die beiden Einzel spielten nun Michael und Jonas. Mit dem Druck des Gewinnen müssen steigerten sich beide Darter und holten jeweils souveräne 3:0 Siege. Danach begannen die letzten beiden Einzel. Daniel siegte ohne große Probleme mit 3:0 Legs. Kapitän Benno hatte wesentlich mehr Probleme und siegte trotzdem nach harten Darts mit 3:2 . Durch den kurzen Zwischenspurt war uns der Spieltagssieg nun nicht mehr zu nehmen. Die Abschließenden Doppel konnten ohne großen Druck sicher mit 3:1 Legs nach Hause gedartet werden.
Zum krönenden Abschluss gab es noch Durstlöscher und ein Gewinnerbierchen für die siegreichen Darter des ASV.

Jetzt noch einmal der Hinweis das jeden Dienstag um 19.00 Uhr Training im Sportlerheim stattfindet. Hierzu sind alle ob Groß, Klein, Dick oder Dünn herzlich eingeladen. Wir, die Darter würden uns über jeden neuen Trainingsgast freuen.

MfG die Dartsportgruppe

 

9. Spieltag der Regionalliga Süd im Dartverband Weser Ems

Am Samstag, den 2.2.19 trafen sich die Darter zum ersten Heimspiel im neuen Jahr. Der Gegner waren die Darter des TSV Drebber. Diese hatten bis jetzt erst ein Spiel gewinnen können und so standen die Chancen gut, den Dartern von Melle Buer auf den Fersen zu bleiben.

Die Alfhauser traten in folgender Besetzung an: Benno „Kapitän“ Goda, Ralf „One-Leg“ Huesmann, Daniel „Bullfinish“ Meyer, Jonas „Youngster“ Wellbrock und Michael „Mayor“ Prues. Nach ein paar Warm-Up Darts ging es in dem neu gestalteten Dartraum in die ersten Einzel. Hier wurde Human kalt erwischt und unterlag seinem Gegner mit 0:3 Legs. Jonas konnte am Heimboard sein Spiel nach zähem Beginn mit 3:1 schlagen. Als nächstes waren Daniel und Michael an der Reihe. Während der Bullfinish einige Doppel liegen lies und sein Match mit 0:3 verlor, siegte der Mayor in seinem Spiel mit 3:0 Legs. So stand es nach den Einzeln 2:2 und spätestens jetzt war allen klar, das diese Partien kein Spaziergang werden. In den nun folgenden Doppeln spielten Daniel und Michael und im zweiten Doppel Benno und Human. Im ersten Doppel trafen Daniel und Michael nicht viel und verloren mit 1:3 Legs. Das zweite Match lief besser und wurde im 5. Leg für uns gewonnen. So stand es dann 3:3 nach der Hälfte der Spiele. Essen war bereits bestellt, aber die nächsten Matches sollten vorher noch gespielt werden. Das erste Einzel bestritt Human, der es relativ souverän mit 3:1 gewann. Jonas hingegen verlor das Duell der Youngsters nach hartem Fight mit 2:3. Nach einer kleinen Mahlzeit ging es in die letzten beiden Einzel. Vollgefuttert bekamen die beiden Alfhauser harte Kost serviert. Benno verlor sein Spiel mit 0:3 und Michael hatte gegen seinen Gegner aus Drebber auch keine Chance. Er verlor mit 1:3 Legs. Nun stand es 4:6 für die Darter aus Drebber und wir konnten nur noch ein Unentschieden erreichen. Zum Abschluss ging es in die letzten beiden Doppel. Leicht benebelt durch den Farbgeruch im frisch gestrichen Dartraum bekamen wir auch in den letzten Doppeln kein Arm aufs Board. Daniel und Jonas verloren mit 2:3. Zeitgleich loosten Human und Benno mit 1:3 Legs. Das war eine ziemlich Klatsche mit 4:8 gegen einen Gegner, gegen den man noch in der Hinrunde 12:0 gewonnen hatte. Heute waren die Darter aus Drebber eindeutig die besseren „Schnüffler“ im neu gestalteten Schmuckkästchen des ASV.

Abschließend bleibt noch zu erwähnen das Jonas im ersten Spiel ein High-Finish mit 104 Punkten hatte. Glückwunsch an den TSV Drebber und wir freuen uns auf ein Wiedersehen bei unserem Turnier im April.

Zum Abschluss nochmal der Hinweis, das am Samstag den 9.2.19 das Viertelfinale im 4-Team-Cup startet. Dafür wird die Dartwand unten aufgebaut. Sitzplätze können schon gebucht werden. Anwurf ist um 19 Uhr im Sportlerheim und der Gegner sind die „Flying Bulldogs“ aus Bramstedt. Allen anderen weiterhin „Good Darts“ und bis Samstag.

Der Dartclub

Seiten: 1 2 3